Es gibt nur eine
falsche Sicht:
Der Glaube, meine
Sicht ist die einzig
richtige.

Nagarjuna

Aktuell


Programmflyer Oktober 2014-Mai 2015.pdf

Wir haben eine neue Telefonnummer: (030) 639 646 16

15.1. „Postmoderner“ Buddhismus - Aktuelle Trends und Entwicklungen
Ulrich Küstner und Michael Peterssen
19 Uhr
Lotos-Vihara, Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Eintritt: 10,- Euro, Ermäßigung möglich

Der Buddhismus in der westlichen Moderne ist sprachlich wie inhaltlich stark geprägt von westlicher Psychologie, er will alltagstauglich sein und hat sich zu einem Gutteil freigemacht von dem, was vielen als kultureller Ballast vorkommt. Darüber hinaus gibt es besonders im englischsprachigen Raum neue Ansätze und Modelle, die in Deutschland noch wenig bekannt sind. Sie erwachsen zum Beispiel aus der Kritik an schon verbreiteten modernisierten Formen des Buddhismus, oder aus der Erkenntnis, dass der Buddhismus auf Dauer hier nur von Bedeutung sein wird, wenn er sich Trends öffnet, die das Leben in modernen Gesellschaften entscheidend mitbestimmen – wie z.B. die zunehmende Technisierung und die Betonung von flachen Hierarchien. An diesem Akademieabend werden einige dieser neuen Ansätze in Kurzreferaten vorgestellt. Danach wird es ausreichend Zeit zur Diskussion geben.




29.1. Studien- und Praxiskurs
Die Lehrrede des Buddha über die Entfaltung liebender Güte

mit Michael Peterssen

Termine: 29.1., 5.2., 12.2., 19.2., 26.2., 5.3. (6 Wochen)
Praxisteil: 17:30 -18:45 Uhr, Studium: 19.00 -20:30 Uhr
Kursgebühr: 180€ / erm. 135€
Die Teilnahme ist nur an der ganzen Veranstaltung möglich.
Veranstaltungsort: Quelle des Mitgefühls, Heidenheimer Str. 27, 13467 Berlin-Hermsdorf (S-Bhf. Hermsdorf)
Anmeldung bis 20.1.2015

Unter den Buddhisten Südost-Asiens ist das Metta-Sutta die wohl bekannteste Lehrrede des Buddha. Die Rezitation dieses Textes gehört in vielen Klöstern zur täglichen rituellen Praxis der Ordinierten. Seit Jahren ist die Metta-Meditationspraktik auch bei uns im Westen bekannt und wird inzwischen von einer großen Anzahl von Menschen geübt. Viel weniger bekannt ist die Lehrrede selber. Eine Bekanntschaft mit ihr kann uns jedoch einen Einblick in die tiefere spirituelle Dimension der Metta-Meditation geben und unsere Praxis bereichern. Diese sechswöchige Veranstaltung bietet • im Theorieteil eine gründliches Studium dieser Lehrrede
• im Praxisteil Anleitungen, wie man diese Meditation übt; außerdem Zeit für die Praxis betreffende Fragen und Antworten
• auf Wunsch das Erlernen der traditionellen Rezitation dieser berührenden Lehrrede auf Pali

5.2. Sinnlichkeit, Sexualität und Spiritualität
Wilfried Reuter
19 Uhr
Lotos-Vihara, Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Eintritt: 10,- Euro, Ermäßigung möglich





10.4.
Vorschau

Zwischen Jetzt und Nimmerland:
Geistesgegenwart -Mythos, Übung und Überlieferung

Akincano Marc Weber
19-21.30 Uhr
Lotos-Vihara, Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Eintritt: 15,- Euro, Ermäßigung möglich



Akincano Weber
11.
+
12.4.
Schulung der vierfachen Geistesgegenwart
Akincano Marc Weber
WE-Seminar
Zeiten: Samstag 10 - 18 Uhr, Sonntag 10 - 14 Uhr
Seminargebühr: 150 € / ermäßigt 120 €
Ort: Lotos-Vihara, Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin
Anmeldung erforderlich
weitere Infos

Die "Schulung der vierfachen Geistesgegenwart" (satipatthana) ist der einflussreichste Beitrag des frühen Buddhismus zu einer praktischen Spiritualität unserer Zeit: Weite Teile des zeitgenössichen Verständnisses von Achtsamkeit, Meditation, Einsicht und Sammlung lassen sich darauf zurückführen. Vortrag und Vertiefungswochenende bieten einen Streifzug durch ihre Geschichte und die gängigsten Missverständnisse sowie konkrete Hilfestellung bei der Praxis der vierfachen Geistesgegenwart.
Das Seminar umfasst Anleitungen, Vorträge, Meditation und Dialog.


Akincano Weber

Veranstaltungsort Lotos-Vihara

Lotos-Vihara: Neue Blumenstr. 5, 10179 Berlin,
U5 Schillingstraße und Stausberger Platz,
S Jannowitzbrücke. Das Lotos-Vihara befindet sich in einem offenen Innenhof und ist über einen Asphaltweg neben der Neuen Blumenstraße 4 zu erreichen.

karte